100 Masken genäht und damit Spendenkasse gefüllt

Mit einer großartigen Nähaktion von Behelfsmasken sammelte Nikola Holder-Breyl und ihre Schwiegermutter Roswitha Breyl aus Stetten 1000 Euro, die sie zu 100 Prozent an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach weitergaben. Rund 100 Masken hatten die beiden genäht, die durch Mundpropaganda in kürzester Zeit ihre Abnehmer fanden. „Für uns war von vorn herein klar, dass wir damit das Hospiz unterstützen möchten.“, sagte Nikola Holder-Breyl die vor kurzem zusammen mit ihrer Tochter Emily persönlich die Spende vor dem Kinderhospiz im Allgäu übergab.

 

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben