Großartige Aktion: 5000 Euro spenden die fleißigen Allgäuer Nähmädla

Mit einer großartigen Nähaktion von Behelfsmasken sammelten die Allgäuer Nähmädla 5000 Euro, die sie zu 100 Prozent an das Kinderhospiz St. Nikolaus weitergaben. Rund tausend Masken wurden gegen Spende an Privatpersonen für das Kinderhospiz St. Nikolaus abgegeben. Und die Aktion läuft noch weiter. Aktuell nähen immer noch fünf Näherinnen mit einer Zuschneiderin im Team weiter. In den Spendenkörben im Unverpackt-Laden in Bad Grönenbach, bei Naturkost Kling in Benningen und bei der Bäckerei Bittner in Memmingen und Amendingen bieten die fleißigen Allgäuer Nähmädla weiter für das Kinderhospiz ihre schönen Masken an. Stellvertretend für die Nähkünstlerinnen übergaben symbolisch die  Initiatorin Anja Großmann (Mitte) und Carmen Fichtl (rechts) die hohe Summe an Simone Pschorn vom Kinderhospiz, die sich herzlich für diese tolle Spende bedankte.

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben