700 Euro Spende mit Behelfsmasken

Mit einer großartigen Nähaktion von Behelfsmasken sammelten Margarete Böhm (links) und Friedel Hampel, beide gelernte Schneiderinnen, 700 Euro,  die sie zu 100 Prozent an das Kinderhospiz St. Nikolaus weitergaben. Rund 500 Masken hatten die beiden genäht, die durch Mundpropaganda in und um Illerbeuren in kürzester Zeit ihre Abnehmer fanden. „Mir wurden sie schon fast aus der Nähmaschine gerissen“, ergänzt die Hauptinitiatorin Margarete Böhm schmunzelnd bei der Spendenübergabe.

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben