Thomas und Julian Kausch radelten von Pforzen nach Porto in Portugal

Thomas Kausch und sein Sohn Julian waren 25 Tage und 2619 Kilometer für das Kinderhospiz St. Nikolaus auf dem Fahrrad unterweg. Ein großer Teil der Reise lag auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Portugal. Die beiden Unterallgäuer radelten noch weiter bis zum Flughafen in Porto, an dem sie müde aber überwältigt von den vielen Eindrücken und Begegnungen ankamen. Gerade die Erlebnisse auf dem Jakobsweg prägten die beiden. Mit der Spendenaktion kamen bereits circa 8000 Euro zusammen. Thomas Kausch wird weiter auf Vortragsreise gehen und dabei für unser Kinderhospiz St. Nikolaus sammeln. "Helfen sollte selbstverständlich sein", so Thomas Kausch. Wir sind beeindruckt von dem tollen Engagement von Vater und Sohn und sagen von Herzen Danke! Bei einem Besuch im Kinderhospiz überreichten Thomas und Julian Kausch die Pilgerrkunde als Geschenk und Andenken.