Anmeldungen für Palliative Care Kurs 2023

Palliative Care Kurs: Anmeldungen bitte bis 01. Juni 2022
Zusatzqualifikation
für Gesundheits- und Kinderkrankenpflegende, Kinderärztinnen und Kinderärzte, psychosoziale sowie seelsorgerische Mitarbeitende,anerkannt und zertifiziert nach dem „Dattelner Curriculum“.
Das Konzept der Zusatzqualifizierung
Die palliative Versorgung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher sowie ihrer Familien stellt alle Beteiligten vor besondere Herausforderungen. Häufig handelt es sich um seltene Krankheiten, die nur im Kindesalter vorkommen. Um den Anforderungen dieser Familien gerecht werden zu können, ist das enge Zusammenwirken unterschiedlicher Professionen erforderlich. Wir bieten eine qualifizierte und zertifizierte Weiterbildung zur palliativen Versorgung von schwerstkranken Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in der stationären oder häuslichen Umgebung gepflegt, betreut und begleitet werden.
Eine gute und sinnvolle palliative Betreuung kann nur durch eine enge Kooperation aller beteiligten Fachdisziplinen gewährleistet werden. Die notwendige Methoden-, Fach- und Sozialkompetenz wird durch konkrete Fallbeispiele vermittelt. Praxisorientierte Unterrichtseinheiten vertiefen das Wissen. Ärzte, Pflegekräfte und weitere Fachleute werden auf die speziellen Probleme und Bedürfnisse von Kindern und deren Eltern in herausfordernden Lebens- und Sterbesituationen vorbereitet. Dabei richtet sich der Fokus auf verschiedene Aspekte einer palliativen Versorgung. In interdisziplinärer Zusammenarbeit werden Familien medizinisch, pflegerisch, psychosozial und spirituell begleitet.
Diese Weiterbildung erfüllt die Anforderungen nach § 39a SGB V Abs. 1, 2 für Fach- und Führungskräfte in Hospizen.

Themenschwerpunkte
in Anlehnung an das „Dattelner Curriculum“
• Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen
• Das Kind als sich entwickelndes Individuum
• Kinder und Jugendliche in ihren kulturellen und
sozialen Bezügen
• Psychosoziale und spirituelle Aspekte in der
Palliativversorgung
• Psychische Aspekte der Erkrankung
• Behandlung und Pflege
• Das multiprofessionelle interdisziplinäre Team
• Der professionelle Helfer in der Begleitung
• Ethische Grundlagen
• Rechtliche Aspekte
• Gesundheits- und berufspolitische Aspekte
• Organisatorische Aspekte

Allgemeines
Der Gesamtumfang der Qualifizierungsmaßnahme beträgt 200 Unterrichtsstunden, die sich in vier Blockwochen unterteilen und die Anfertigung/Präsentation einer schriftlichen Hausarbeit (Umfang ca. 40 Std.) beinhalten.
Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein Zertifikat der Akkreditierungsstelle der Universität Witten/Herdecke bestätigt.

Termine
Block I: 23.01. – 27.01.2023
Block II: 27.03. – 31.03.2023
Block III: 19.06. –23.06.2023
Block IV: 09.10. – 13.10.2023

Voraussetzungen
Für die Teilnahme wird eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheits- und/oder Sozialwesen vorausgesetzt. Zudem erhalten alle Interessenten einen
Fragebogen zu ihren Motivationsgründen.
Kosten
Gesamtbetrag: 1980 Euro (495 Euro pro Block).
(für Mitglieder): 1880 Euro (470 Euro pro Block).

Darin enthalten sind Seminarunterlagen, Getränke und kleinere Speisen für „zwischendurch“.
Übernachtungs- und Verpflegungskosten außerhalb des Lehrgangs sind in dem oben genannten Gesamtbetrag nicht enthalten.

Veranstaltungsort
Süddeutsches Kinderhospiz-Zentrum
Gerberstr. 5b
87730 Bad Grönenbach

Termine der Süddeutschen Kinderhospiz Akademie im Überblick

 

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben