Charity Veranstaltung bei OPED erlöst 2.140 Euro

Die traditionell jährliche Auktion der Lieferantengeschenke zur Weihnachtszeit bei der Firma OPED erlöste dieses Mal insgesamt 2.140 Euro. Der Betrag kommt du gleichen Teilen dem Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach und dem Rehabilitationszentrum Pfennigparade in München zu Gute. Dass die Lieferantengeschenke in der Vorweihnachtszeit versteigert werden, hat bei OPED Tradition. Aufgrund der Corona-Pandemie lief die Aktion dieses Mal außergewöhnlich ab. Die Geschenke wurden nicht versteigert, sondern vom OPED Eventteam liebevoll eingepackt, mit einem Preis versehen und auf einem Gabentisch präsentiert. Dort konnten sich die Mitarbeiter dann ihr Überraschungspaket kaufen. Obwohl aufgrund der Pandemie weniger Geschenke als üblich bei uns eingegangen waren, kam die stattliche Summe von 2.140 Euro zustande.
 

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben