Erfolgreicher Kiho-Crosslauf

Pester-Team triumphiert zum vierten Mal Bad Grönenbach (ij).

Zu den Ergebnissen

Der KiHo-Crosslauf um den Liesl-Wanderpokal des Kinderhospizes St. Nikolaus in Bad Grönenbach wird immer beliebter. Mit 256 Teilnehmern in 64 Viererteams war die vierte Auflage des Benefizevents so teilnehmerstark wie nie zuvor. So stark wie eh und je präsentierte sich dagegen das Team 1 von Pester Pac Automation, das mit einer Gesamtzeit von 2:00:33,9 Stunden zum vierten Mal in Folge gewann. Auf Platz zwei und drei folgten „T+H Roderer und Freunde“ (2:11:31,9) sowie das „Laufsport-Team Nägele Buchloe 1.0“ (2:19:56,3). Mit 37:00,3 Minuten stellte der aus Erkheim stammende mehrfache Allgäuer Crosslaufmeister Edwin Singer (LG Allgäu-Kempten) eine neue Rekordzeit über die 10-km-Distanz in Bad Grönenbach auf, gemeinsam mit seinen Teamkollegen Jochen Neukirch und Jochen Kaller (beide 5 km) sowie Wolfgang Steinhauser (10 km) reichte das zum souveränen Sieg. Ein Riesen-Rennen lief auch Salome Sager über die 5 km-Distanz, die sie in hervorragenden 19:11,0 Minuten absolvierte. Damit blieb die U23-Leichtathletin der TG Viktoria Augsburg im anspruchsvollen und mit steilen Anstiegen bespickten Crosslauf von Bad Grönenbach nur 41 Sekunden über ihrer persönliche Bestleistung im 5.000-Meter-Lauf und war Garant für den zweiten Gesamtplatz ihres Teams. Beim KiHo-Crosslauf in Bad Grönenbach starten je zwei Läufer des Viererteams über 5, die anderen beiden über 10 km. Auch in diesem Jahr verlangte die selektive Laufstrecke durch die Bad Grönenbacher Wälder den Athleten alles ab, was aber gerade den Laufcracks unter den Teilnehmern sehr entgegen kommt. „Die Strecke ist einer der schönsten und anspruchsvollsten im ganzen Unterallgäu und es macht jedes Jahr riesig Spaß hier zu laufen. Innerhalb von drei Jahren hat sich der KiHo-Crosslauf zum Kultevent entwickelt“, richtete Edwin Singer ein großes Lob an die Veranstalter rund um Cheforganisator Hans-Jörg Mayer. Beste Stimmung herrschte dann auch bei der Siegerehrung und der Verlosung von gestifteten Preisen, die von den Allgäuer Bestsellerautoren Volker Klüpfel und Michi Kobr vorgenommen wurden. Seit 2014 findet der KiHo-Crosslauf einmal jährlich im Rahmen des Gänseblümchenfestes, dem Tag der offenen Tür, des Kindershospizes St. Nikolaus statt. Mit dem Startgeld unterstützen die Privat- und Firmenteams die Arbeit des Kinderhospizes, das in diesem Jahr sein Jubiläum zum zehnjährigen Bestehen feiert.