Erlös aus Buchverkauf übergeben

Harry Ohlig will die Welt ein klein bisschen besser machen und begann zu laufen. Jeden Tag 21,1 Kilometer und das dreieinhalb Jahre lang! Eine unglaubliche Leistung! Er lief nicht für sich, sondern um Familien mit lebensverkürzend und unheilbar erkrankten Kindern zu helfen. Daraus entstand das Projekt "Giganica". Seine Gedanken, die ihn während seines enormen Laufpensums begleiteten, seine erfüllenden Begegnungen mit erkrankten Kindern, seine Freude am einfachen Dasein im Hier und Jetzt , aber auch die Erfahrungen, Enttäuschungen und bitteren Rückschläge hat Harry Ohlig in seinem Buch "Am Anfang einer langen Reise" zusammengetragen. Den Erlös aus dem Buchverkauf wollte er ebenso spenden und so konnte Ohlig nun 1500 Euro an das Kinderhospiz St. NIkolaus übergeben. 

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben