Helfenden Hände in Sonthofen beim Benefizkonzert Rock the City

Die "helfenden Hände“ durften nach dem erfolgreichen Benefiz-Konzert „Rock the City“ insgesamt 8.000 Euro an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach überreichen. Michaela Jakob nahm im Auftrag des Kinderhospizes die Spende entgegen und gab ein paar bewegende Einblicke in ihre ehrenamtliche Tätigkeit preis. Dabei wurde klar, warum die Spenden für das Kinderhospiz so wichtig sind. Petra und Raphael Wolf übergaben die Spende im Auftrag der „helfenden Hände“, die sie vor 8 Jahren für den guten Zweck in ihrer Kneipe, dem „Stubenhocker - Allgäu Pub“ in Sonthofen gegründet haben. Dass ihnen das Projekt am Herzen liegt, ist mehr als spürbar während sie Frau Jakob von den Vorbereitungen und dem Benefiz-Konzert berichten: Innerhalb weniger Stunden stand das Line-Up der Bands, rund 70 freiwillige Helfer arbeiteten in vielen Stunden unentgeltlich für die gemeinsame Vision. Von der Bereitschaft, sich für eine gute Sache zu engagieren und dem Gefühl von Zusammenhalt aller „helfenden Hände“ sind die beiden sichtlich bewegt, während sie voller Dankbarkeit von den vielen Unterstützern auch unter den Sponsoren und Verantwortlichen der Stadt erzählen. Im Durchgangsverkehr waren rund 900 Gäste dabei, um bei einem Abend mit Live-Musik von 5 Bands zu tanzen – und nebenbei den guten Zweck zu unterstützen. Sämtliche Einnahmen werden noch auf der Website www.rock-the-city.de bekannt gegeben. Diese setzen sich zum Beispiel auch aus dem Verkauf der „Rock the City“-Buttons zusammen. Die bisher verkauften 173 Buttons allein erreichten schon einen Betrag von 1.123 Euro. Der Verkauf der Buttons geht übrigens einfach weiter und so können Interessierte diese bei einigen Sonthofener Verkaufsstellen wie z.B. dem "Biotop" oder „Aus Liebe zum Holz“ gegen eine Spende erwerben.