Auf das Dach Europas für das Kinderhospiz

Unsere Bergsteiger sind wieder gut in der Heimat angekommen. Hier ein Ausschnitt aus der Email, die nun an uns geschickt wurde:
"Wir sind alle wohlbehalten wieder zurück aus Russland! Unsere komplette Gruppe hat am vergangenen Mittwoch den Elbrus erfolgreich bestiegen. Das Maskottchen des Kinderhospiz war mit dabei! Andreas Jeske hat seine Kuh oben am Gipfel zurückgelassen; fest „angekettet“ an den Fähnchen, die dort oben am Gipfelstein wehen!" "Wir freuen uns, dass der Spendenstand während unserer Abwesenheit „explodiert“ ist. Und da wir alle noch um weitere Spenden wissen, die noch nicht auf der Liste aufgeführt sind glauben wir auch, dass wir bis zum Ende der Aktion am 31. August die 30.000 € Marke knacken werden.   Jetzt hat uns alle erst einmal der Alltag wieder und wir müssen beruflich einiges aufarbeiten. Aber wir melden uns dann zeitnah wieder bei Ihnen um über die nächsten Schritte zu sprechen."
Weitere Informationen unter www.bergemitmehr.com