Landrat überreicht Geburtstagsspenden an soziale Organisationen

Unterallgäu. Zu seinem 60. Geburtstag hat Landrat Hans-Joachim Weirather (hinten Mitte) auf Geschenke verzichtet und stattdessen um Spenden für soziale Organisationen gebeten. 28.500 Euro kamen so zusammen. Nun hat Weirather die Spenden offiziell überreicht: Das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach, die Hilfsorganisation Humedica aus Kaufbeuren, der Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ aus Oberschönegg und der Sankt Elisabeth Hospizverein Memmingen-Unterallgäu erhielten je 7125 Euro. Thomas Roth vom Hospizverein, Heinke Rauscher von Humedica, Marlies Breher, Vorstandsvorsitzende der Süddeutschen Kinderhospiz-Stiftung und Reinhold Reinöhl vom Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ (von links) nahmen die Spenden in Empfang und dankten dem Landrat. Dieser wiederum dankte seinen Geburtstagsgästen für die großzügigen Spenden -  gespendet haben unter anderem Bürgermeister, Kreisräte, Landratskollegen, Unternehmer, Vertreter von Behörden, Verbänden, Schulen, Kliniken und der Kirche sowie viele Privatpersonen.  Foto: Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu