Spende statt Weihnachtsgeschenken

Das Ziegelwerk Klosterbeuren in Babenhausen und die Firma Hörl+Hartmann in Dachau, seit 2017 fusioniert, sind zusammen der größte familiengeführte Hersteller von Hintermauerziegeln in Deutschland, der mittlerweile an vier Standorten produziert. Soziale Verantwortung und regionales Engagement sind im Familienunternehmen gelebte Werte und haben große Bedeutung.

Der anstehende Jahreswechsel war Anlass, sich an die Menschen zu erinnern, die im Gegensatz zu uns, weniger oder überhaupt keine Perspektiven haben. Deshalb fiel die Entscheidung leicht, die Weihnachtsgeschenke an Kunden zu reduzieren und den eingesparten Betrag an das Kinderhospiz in Bad Grönenbach zu spenden. Als Vertreter beider Firmen überreichte Geschäftsführer Thomas Thater den symbolischen Scheck über 2.500 € an Brigitte Waltl-Jensen vom Kinderhospiz St. Nikolaus, die sich herzlich für die große Unterstützung bedankte. Wie Thater betonte: „Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es uns wichtig, an die zu denken, denen es nicht so gut geht und die stets auf die Unterstützung unserer Gesellschaft angewiesen sind. Wir freuen uns sehr, dass wir hierzu einen Beitrag leisten können.“

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben