Spendenscheck der Regierung von Schwaben für das Kinderhospiz St Nikolaus

Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner überreichtean die beiden Vorstandsvorsitzenden Kirsten Pallacks (Kinderhospiz im Allgäu e.V. - Förderverein Kinderhospiz St. Nikolaus) und Marlies Breher (Süddeutsche Kinderhospiz-Stiftung - Trägerin Kinderhospiz St. Nikolaus) einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro, der mit großer Freude angenommen wurde.

Der Regierungspräsident wurde von den Vorstandsmitgliedern Helmuth Geppert (VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG) sowie Anton Jall (Genossenschaftsbank Unterallgäu eG) begleitet.

Bei der Spende handelt es sich um einen Teilbetrag der Summe, die der Gewinnsparverein der Raiffeisen- und Volksbanken in Bayern e.V. der Regierung von Schwaben zur Verfügung gestellt hat.

Die Gelder sind aus dem Ertrag des Gewinnsparens 2018 zur Verwendung für gemeinnützige Zwecke. Die Regierung übernimmt deren Verteilung.

„Mit der Zuwendung soll das vielfältige Engagement des Fördervereines und der Träger-Stiftung als Beitrag zum weiteren erfolgreichen Wirken geleistet werden“, so der Regierungspräsident bei seinem Besuch im Kinderhospiz.

(von links nach rechts): Helmuth Geppert, Dr. Erwin Lohner, Marlies Breher, Kirsten Pallacks, Anton Jall