„StaRS“ sammelt für St. Nikolaus

Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Realschule Memmingen spenden 675 Euro für Kinderhospiz in Bad Grönenbach   Erfolgreich war die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bekanntlich nicht beim vergangenen WM-Turnier in Russland. Sehr erfolgreich dagegen verlief der zur gleichen Zeit und zum gleichen Anlass veranstaltete Torwand-Wettbewerb der Klasse 8y an der Staatlichen Realschule Memmingen. Über 200 Euro sammelten die Schülerinnen und Schüler in ihrem WM-Projekt unter Anleitung von Klassenleiter Harald Oberle für den guten Zweck ein. Für „3 unten 3 oben“ – wie bei der berühmten ZDF-Torwand – zahlten die Teilnehmer je 50 Cent. Am Ende wurde dann beim Schulfest Ende Juli zusätzlich Spenden eingesammelt und der Gesamtsieger, der „Torwand-Zar“, ermittelt, der sich als Hauptpreis einen gestifteten Original-WM-Fußball sicherte. Beim Schulfest waren dann auch noch etliche andere Klassen der „StaRS“ engagiert in Aktion, um Geld für das Kinderhospiz St. Nikolaus zu sammeln, sodass die Spendensumme auf 675 Euro hochgeschraubt werden konnte. Besonders großen Anteil hatten daran die letztjährigen Klassen 6x, die mit Klassenleiterin Jutta Kuisle eine aufwändige Tombola mit spektakulären Preisen organisiert hatte, sowie die 5z von Kirsten Uhl mit dem Erlös aus einem „Wasserbomben“- und Dosenwurf-Stand.