Unterreiner Stiftung spendet erneut

Gleich drei Spenden schüttete die Unterreiner Stiftung aus. Unter anderem wurde unser Kinderhospiz St. Nikolaus erneut mit einer großzügigen Spende bedacht.


Eine weitere Spende ging an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Hier werden Familien
mit unheilbar und lebensverkürzend erkrankten Kindern während der Krankheits-, Sterbe- und
Trauerphase begleitet. „Nichts ist mehr, wie es vorher war“, nach der Diagnose bricht eine Welt
zusammen. Halt und Begleitung auf dem schweren Weg gibt das gesamte Team, aus Fachkräften
und Ehrenamtlichen Mitarbeitern. Den Familien wird hier das Gefühl von Unbeschwertheit und Glück
vermittelt, die nicht wissen, wie lange es noch ein gemeinsames Morgen gibt. Da es in Deutschland
leider keine kostendeckende Finanzierung für Kinderhospize gibt, sind sie dauerhaft auf Spenden angewiesen.
Bereits vor Gründung der Unterreiner Stiftung hat die Familie Unterreiner schon mehrmals
an diese Einrichtung gespendet und durften sich auch vor Ort ein Bild machen. Frau Marlies Breher
Vorstandvorsitzende der Süddeutschen Kinderhospiz-Stiftung und Vorstand des Kinderhospiz im
Allgäu e.V. nahm gerne den Scheck über 2.500 Euro in Empfang, den dieses Mal Julia Wimmer und
Martina Auberger im Auftrag von der Unterreiner Stiftung in Memmingen überreichen durften. Bei der
Übergabe konnten sich die beiden davon überzeugen, mit wie viel Herz, Optimismus und Engagement
Frau Breher und das gesamte Team bei dieser schwierigen Aufgabe dabei sind und jegliche
Unterstützung verdient haben.

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben