UPM unterstützt mit einer "Cent-Parade"

Cent-Beträge zählen – UPM Mitarbeiter helfen Kindern (UPM, Augsburg, 19. Oktober 2017) Sie scheinen wie der vermeintliche „Tropfen auf den heißen Stein“: Cent-Beträge. Doch viele davon zusammengenommen ergeben ein schönes Sümmchen. Nach genau diesem Prinzipfunktioniert die Cent-Parade bei UPM. Bei ihrer monatlichen Entgeltabrechnung stellen die UPM Mitarbeiter ihre Cent-Beträge für soziale Zwecke zur Verfügung. Die Verwendung des Geldes wird vom Betriebsrat gesteuert, denn bei der Cent-Parade handelt es sich um eine eigenständige Einrichtung und nicht direkt um eine Aktivität des Unternehmens. Nun hat sich wieder ein ansehnlicher Betrag angesammelt, mit dem – wie bereits in der Vergangenheit – Kinder in Not unterstützt werden sollen. „Der Bunte Kreis und das Kinderhospiz St. Nikolaus helfen Kindern und ihren Familien den oft schweren Alltag durchzustehen“, erklärt Michael Koppe, Betriebsratsvorsitzender bei UPM Augsburg. Bei der symbolischen Übergabe der Schecks über 2.500 EUR für jede der beiden Organisationen betont Betriebsrätin Isolde Heindl: „Wir wollen ein langfristiger Partner für den Bunten Kreis und das Kinderhospiz St. Nikolaus sein. Zukünftig werden die monatlichen Erträgeaus der Cent-Parade zwischen beiden Einrichtungen aufgeteilt und direkt überwiesen.“