Zweitägiger Workshop zum Thema „Trauern Kinder wirklich anders?“

Die Süddeutsche Kinderhospiz Akademie veranstaltet ein zweitägiges Seminar mit dem Titel „Zwischen Trauer und Lebendigkeit – Trauern Kinder wirklich anders“, das von Montag, 10. Oktober, bis Dienstag, 11. Oktober 2022, jeweils von 9 bis 16.30 Uhr in den Räumen des Hauses der Begegnung, Gerberstr. 5 b, stattfindet. Sterben, Tod und Trauer gehören zum Leben dazu. „Erwachsene sind oft hilflos, Kindern das begreiflich zu machen, was schon für sie unerklärlich ist“, so die Referentin Alexandra Eyrich, die Leiterin der pädagogischen und künstlerischen Trauerinitiative ZwischenGeZeiten und der Akademie Vielfalt de Luxe für Märchen, Pädagogik und Kultur in Bamberg ist. Sie geht auf Fragen ein wie zum Beispiel “Wie tröste ich ein Kind, wenn ich selbst schon traurig und untröstlich bin?“ oder „Wie fange ich ein Kind in der Trauer auf?“ Oft fehlen die richtigen Worte oder die richtigen Handhabungen bei der meist tabuisierten Thematik. Die Fortbildung möchte dabei unterstützen, die Fragen zu beantworten. Dabei ist es auch wichtig, die Sprache von Kindern und Jugendlichen zu verstehen und zu sprechen. Die Kosten betragen 190 Euro, für Mitglieder im Kinderhospiz im Allgäu e.V. 170 Euro. Anmeldung unter Tel. 08334-9999322 oder per Mail an akademie@kinderhospiz-nikolaus.de.

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben