Mitmachaktion - das Kinderhospiz St. Nikolaus leuchtet

Mit einem großen Lichtermeer will das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach den coronabedingten Ausfall des Tages der offenen Tür am Sonntag, 22. November, ersetzen. Die OrganisatorInnen haben sich das Ziel gesetzt, für jede Familie, die im stationären Kinderhospiz und im ambulanten Dienst begleitet und unterstützt wird, an diesem Tag ein windgeschütztes Licht um das Kinderhospiz aufzustellen und anzuzünden. Dafür bitten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um mindestens 629 Lichterspenden. Noch bis zum 20. November können selbst gebastelte Laternen und Windlichter im Kinderhospiz St. Nikolaus, Gerberstr. 28, oder in Memmingen, Sedanstr. 5, beim Kinderhospiz im Allgäu e.V. abgeben.

Nach dem „Gänseblümchenfest“ im Juni muss nun auch der zweite Tag der offenen Tür im Herbst wegen Corona abgesagt werden. Somit kann das Haus im Jahr 2020 kein einziges Mal der Öffentlichkeit gezeigt werden. Die Lichteraktion, die leider ohne die Öffentlichkeit stattfindet, soll an die wichtige Kinderhospizarbeit erinnern. Ab Sonntag, den 22. November,  besteht außerdem die Möglichkeit, auf unserer Homepage virtuell durch das Kinderhospiz zu gehen, um die Räumlichkeiten und die Kinderhospizarbeit kennenzulernen.

Flyer und Plakat zum Downloaden

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben